Verkehrsrecht Siegen

Ihr Rechtsanwalt für Verkehrsrecht und Bussgeldsachen

Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Siegen

Das Auto und das Recht. Zwei Dinge die regelmäßig in Konflikt geraten. Im hektischen Straßenverkehr ist es praktisch nicht möglich immer alle Verkehrsregeln zu beachten. Im Eifer des Gefechts kann man im heutigen hektischem deutschen Verkehr schon mal mit seinem KFZ falsch parken oder die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschreiten und damit gegen das Verkehrsrecht verstoßen. Solche geringfügigen Massendelikte werden in Deutschland in der Regel mit Bußgeld geahndet, abhängig von den Umständen des Einzelfalls kann die Bußgeldstelle aber auch Punkte vergeben oder Fahrverbote verhängen. Eine so genannte Fahrerlaubnisentziehung kann mitunter für den einen oder anderen eine höchst empfindliche Strafe darstellen. Gerade bei Berufskraftfahrern gehört der Führerschein zu den wichtigsten Eigenschaften und so kann der Führerscheinentzug bis zum Verlust der eigenen Existenz führen.

Anders verhält es sich im Verkehrsstrafrecht bei Verkehrsstraftaten, wie dem unerlaubten Entfernen vom Unfallort (Unfallflucht) oder dem Fahren unter Alkoholeinfluss oder Drogeneinfluss, hierfür hat der Gesetzgeber erhebliche Sanktionen vorgesehen, die von empfindlichen Geldstrafen über den Einzug der Fahrerlaubnis bis hin Haftstrafen reichen. Gerade Alkohol am Steuer wird von vielen Kraftfahrern noch als eine Art Kavaliersdelikt gesehen. Jedoch gibt es gerade hier mittlerweile besonders hohe Strafen. Alkohol am Steuer und Fahrerflucht zählen noch heute zu den häufigsten Straftaten im Straßenverkehr. Mehr als die Hälfte aller Urteile im Verkehrsstrafrecht betreffen Trunkenheit am Steuer.

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?

Wir helfen Ihnen schnell & kompetent weiter.

02732 791079

Termin vereinbaren

Bußgeldbescheid erhalten oder eine Verkehrsstraftat begangen?

Verkehrsrecht: Wenn ein Bussgeld drohtWenn Sie mit dem Vorwurf einer Verkehrsstraftat konfrontiert werden, sollten Sie unbedingt einen Rechtsanwalt oder besser noch einen spezialisierten Fachanwalt für Verkehrsrecht  konsultieren. Es steht einfach zu viel auf dem Spiel, schon der dauerhafte Verlust der Fahrerlaubnis kann existenzbedrohende Auswirkungen haben.  Insbesondere bei Berufskraftfahrern ist der Verlust der Fahrerlaubnis nicht selten hochgradig brisant. Wir stehen Ihnen in unserer Anwaltskanzlei in Kreuztal im Kreis Siegen Wittgenstein sowohl in Verkehrsstrafsachen als auch in einfachen Bußgeldverfahren mit Rat und Tat zur Seite. Die Bescheide der Bußgeldstelle bieten häufig eine Angriffsfläche um das ganze Verfahren anzufechten. Es lohnt sich mangelhaften Bescheiden zu widersprechen, gerne übernehmen wir für Sie die Verhandlungen mit der Bußgeldstelle. Wenden Sie sich bei einem Bussgeldbescheid also vertrauensvoll an uns.

Wir kennen uns im Autorecht, Verkehrsrecht und natürlich auch im Versicherungsrecht bestens aus!

Schnelle rechtliche Unterstützung nach Verkehrsunfall

Ein Autounfall zählt zu den häufigsten Konfliktsituationen im Straßenverkehr. Hierbei gilt es schnell und umsichtig zu handeln, um ungerechtfertigte Ansprüche der Gegenseite abzuwehren und eigene Schadensersatzforderungen und Schmerzensgeld rechtssicher und vollumfänglich durchzusetzen. Mit Rechtsanwalt Dr. Christian Gerd Kotz verfügt unsere Kanzlei über einen versierten Anwalt für verkehrsrechtliche Belange für den Raum Siegen Wittgenstein, sowie gerne auch Bundesweit. Auswärtige Mandanten können uns auch via Internet kontaktieren, für sie bieten wir beispielsweise eine kostengünstige Rechtsberatung. Die Siegerländer Rechtsanwaltskanzlei Kotz ist Ihr Ansprechpartner für Verkehrsrecht in Siegen, sowohl bei Verkehrsrechtsdelikten, als auch bei Verkehrsunfällen und deren rechtlichen Abwicklung.

verkehrsrecht rechtsanwalt

Häufige Fälle aus dem verkehrsrechtlichen Alltag

In unserer täglich Praxis als Verkehrsanwälte begegnen wir beispielsweise Autofahrern, die kurz davor stehen, die Fahrerlaubnis zu verlieren oder bereits den „Lappen“ abgeben mussten. Häufig gerät der Führerschein durch viele Einzelverstöße gegen die Straßenverkehrsordung in Gefahr. Gerade Vielfahrer können ganz schnell die 18-Punkte-Grenze erreichen, wenn sie häufiger die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschreiten und dabei geblitzt werden.

Verkehrsrecht: VerkehrskontrolleWer sich betrunken oder unter Drogeneinfluss an Steuer setzt, riskiert grundsätzlich seine Fahrerlaubnis. Der Entzug des Führerscheins ist aber keine zwingende Konsequenz, abhängig von den Umständen des Einzelfalls kann es auch bei einer Geldbuße oder einem vorübergehenden Fahrverbot bleiben. Als erfahrener Rechtsanwalt im Verkehrsrecht setzt Dr. Kotz alles daran Sie vor dem vor dem Verlust des Führerscheins zu bewahren. Wir wissen aus langjähriger Erfahrung, wie man mit den Behörden verhandeln muss, um beispielsweise die gefürchtete MPU (Medizinisch-Psychologische Untersuchung) zum umgehen. Es ist daher wichtig, frühzeitig die richtigen rechtlichen Schritte einzuleiten. Dr. Christian Gerd Kotz, unser Fachanwalt für Verkehrsrecht in Siegen, wird sie auf Wunsch dabei unterstützen.

Unsere Tätigkeitsschwerpunkte sind u.a. Bussgeldverfahren

Ein zweites wichtiges Feld unserer Tätigkeit bilden die zahlreichen Bußgeldverfahren. Es ist ein offenes Geheimnis, das viele Städte und Gemeinden versuchen, mit „Knöllchen“ für Falschparken und Geschwindigkeitsüberschreitungen, ihre klamme Kasse zu füllen. Dabei gehen sie nicht zimperlich vor missachten nicht selten die strengen gesetzlichen Vorgaben für korrekte Geschwindigkeitsmessungen. Wir können solche Verfahrensmängel aufspüren, nachweisen und so die Einstellung vieler Bußgeldverfahren erreichen. Wichtig ist ein fristgerechter und stichhaltiger Widerspruch gegen den Bussgeldbescheid. Eine Aufgabe, die wir gerne für Sie übernehmen.

Unser Informationsangebot zum Straßenverkehrsrecht im Internet


Thema Bußgeld und Bußgeldkatalog

Auf unserer Webseite Bußgeld Siegen bieten wir Ihnen schnelle Hilfe bei Fragen rund um das Thema Bußgeld und Verkehrsrecht. Das Informationsangebot umfasst den aktuellen Bußgeldkatalog mit einer konkreten Auflistung der Sanktionen für Verstöße von A bis Z. Wenn Sie beispielsweise die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten haben, können Sie per Klick den möglichen Strafrahmen abrufen. Ferner informieren auf der Website über aktuelle Urteile und arbeiten grundsätzliche Probleme zum Thema in leicht verständlicher Form auf -> Webseite besuchen

Thema Unfall im Straßenverkehr und deren rechtliche Abwicklung

Unsere Website Verkehrsunfall Siegen bietet ihnen umfassende Informationen zu den rechtlichen Aspekten eines Autounfalls. Wenn Sie Fragen zu ihren Rechten und Pflichten als Unfallbeteiligter haben, sich über Schadensersatzansprüche und Schmerzensgeld informieren möchten oder Unterstützung im Kampf gegen die gegnerische Versicherung benötigen, können Sie uns über die praktische Online-Sofort-Hilfe-Funktion kontaktieren. Viele Probleme lassen sich bereits durch einen Blick in die aktuelle Urteilsdatenbank klären.

Auf der Webseite finden Sie auch einen Link zu unserem Verkehrsrechtsforum, einem kostenlosen Treffpunkt für Ratsuchende, die sich mir anderen Verkehrsteilnehmer über rechtliche Fragen austauschen möchten. Hierzu sei auch die externe Internetseite Verkehrsportal wärmstens empfohlen -> Webseite besuchen

Thema Autorecht

Auf Autorecht Online informieren wir Sie unter anderem über das richtige Verhalten nach einem Unfall mit dem Auto, Alkoholgrenzen im Straßenverkehr, Verkehrsstrafsachen, Unfallflucht, den Einzug der Fahrerlaubnis und andere grundlegende Fragen zum Verkehrsrecht. Der Schwerpunkt der Seite liegt auf dem rechtlichen Rahmen und Bestimmungen für den Kauf und Verkauf von Autos bzw. Kraftfahrzeugen aller Art.

Welche Rechte haben Käufer gegenüber einem Händler, wer muss für Mängel haften und wie lange währen die gesetzlichen Garantien? Über diese und ähnliche Fragen informieren wir auf dieser Webseite -> Webseite besuchen

Thema Verkehrsrecht allgemein

Auf Verkehrsrecht Siegen präsentieren wir stets aktuelle Informationen und Tipps zum Thema „Ihre Rechte im Strassenverkehr“. In wöchentlichen Fachartikeln nehmen wir Stellung zu häufigen Verkehrsrechtsfragen, bspw. den Schadensersatz und Schmerzensgeldansprüchen nach einem Verkehrsunfall, dem Ablauf eines Bussgeldverfahrens oder dem richtigen Verhalten nach einer Fahrerlaubnisentziehung.

Mit aktuellen Urteilen aus dem Verkehrsrecht bringen wir unsere Leser auf den neuesten Stand der Rechtsprechung. Das angeschlossene Forum bietet Gelegenheit zur Diskussion mit anderen Verkehrsteilnehmern -> Webseite besuchen. Als weiterführende Informationsquellen empfehlen wir weiterhin das Portal vrvz.de sowie die Rubrik Recht & Verkehr beim ADAC.

strassenverkehrsrecht rechtsanwalt

Ihre Ansprüche als Geschädigter eines Verkehrsunfalles

Zunächst ein Mal ist es ganz wichtig direkt nach dem Unfall für eine korrekte Aufnahme aller Beweise zu sorgen. Das kann nur der Polizei leisten, sie ist deshalb auf jeden Fall zu informieren. Private Absprachen zwischen den Unfallbeteiligten, nach dem Motto: „Kein Problem, ich überrnehme den Schaden!“, entpuppen sich später allzu oft als leeres Versprechen, dann ist ein Beweissicherung aber häufig nicht mehr möglich. Grundsätzlich sollte jeder Unfallbeteiligte seine Kfz-Versichrung über das Geschehen informieren, auch wenn er keine Schuld trägt, nach den geltenden Versicherungsbedingungen müssen die Versicherten eine entsprechende Meldung machen.

Als Geschädigter eines Verkehrsunfalls können Sie dem Unfallverursacher folgende Kosten in Rechnung stellen:

  • Reparaturkosten
  • Kosten für den Schadensgutachter (Kfz-Sachverständiger)
  • Rechtsanwaltsgebühren
  • Kosten für den Mietwagen oder den Nutzungsausfall
  • bei Schäden an der Gesundheit bestehen zusätzliche Schmerzensgeldansprüche.
Verkehrsunfall – Schadensersatzansprüche des Geschädigen

Ablauf des Bussgeldverfahrens

Wenn Sie einen Bussgeldbescheid bekommen haben, sollten Sie zunächst prüfen, wie lange der beanstandete Verstoß zurückliegt. Die Verjährung setzt bereits nach drei Monaten ein, sofern zwischenzeitlich keine verjährungsunterbrechenden Maßnahmen eingeleitet wurden. Grundsätzlich können Sie innerhalb von zwei Wochen nach Zugang des Bescheides Widerspruch einlegen. Nach Ablauf dieser Frist ist nur noch die „Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand“ möglich, sie ist innerhalb einer Woche nach Kenntnisnahme zu beantragen. Wenn nicht Sie, sondern ein naher Familienangehöriger das Fahrzeug zum fraglichen Zeitpunkt geführt hat, dürfen Sie die Aussage verweigern.

Die Bussgeldbehörde wird über den Widerspruch entscheiden und entweder am Bescheid festhalten oder ihn zurücknehmen. Wird der Widerspruch abgelehnt, geht der Fall vor Gericht.

In der Hauptverhandlung prüft das Gericht den vorliegenden Sachverhalt und fällt ein Urteil. Grundsätzlich müssen Sie als Beschuldigter zur Hauptverhandlung erscheinen, das Gericht kann sie aber auf Antrag von der persönlichen Anwesenheitspflicht entbinden. Gegen eine mögliche Verurteilung können Sie Rechtsmittel einlegen, dann wird der Fall der nächsthöheren Instanz erneut zur Entscheidung vorgelegt.

Bussgeldverfahren – Wichtige Fragen und Antworten

Wir kämpfen für Ihre Rechte bei Verkehrsrechtsdelikten und bei Schadenersatzansprüchen

Als ausgewiesener Fachanwalt für Verkehrsrecht in Siegen steht Ihnen Dr. Christian Gerd Kotz  jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Sie können sich sowohl zur Klärung einfacher Rechtsfragen als auch zur Übernahme schwieriger Verkehrsstrafsachen an ihn wenden. Wenn Sie zunächst nur eine unverbindliche Aufklärung über ihre Rechte und Pflichten, beispielsweise als Unfallbeteiligter, wünschen, bietet unsere Rechtsberatung Online eine gute Möglichkeit die entsprechende Auskünfte schnell und kostengünstig einzuholen.

Verkehrsrecht SiegenZu unseren alltäglichen Dienstleistungen zählt die Anfechtung von Bussgeldverfahren, die Durchsetzung berechtigter Schadensersatzforderungern und Schmerzensgeldansprüchen gegenüber Versicherungen und die Schadensbegrenzung nach Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss, oder dem unerlaubten Entfernen vom Unfallort (Unfallflucht).

In vielen Fällen ist es möglich, den Schaden unserer Mandanten zu minimieren oder drohende Sanktionen, beispielsweise Geldbußen oder Fahrverbote, aufgrund von Mess- und Verfahrensfehlern abzuwehren. Wir raten jedem Unfallopfer sich anwaltliche Hilfe zu holen, insbesondere bei hohen Sach- oder Gesundheitsschäden braucht es einen Experten um alle Ansprüche gegenüber der Versicherung durchzusetzen. Als renommierte Anwälte aus dem Siegerland, sind bundesweit für unsere Mandanten tätig. Sie können uns sowohl in unserer Kreuztaler Kanzlei, als auch per Telefon, Internet, Fax oder Mail, erreichen. Wir kämpfen für ihre Rechte und achten dabei stets auf ein angemessenes Kosten-Nutzen-Verhältnis. Wir informieren Sie selbstveständlich vor jeder Rechtsberatung unverbindlich genau über die zu erwartenden Kosten. Wenn möglich, setzen wir ihre Rechte außergerichtlich durch, der Gang vor Gericht ist immer die letzte Option.

Für die unkomplizierte Kontaktaufnahme bieten wir eine kostengünstige Online Rechtsberatung. Gemeinsam mit Ihnen wird das beste Vorgehen abstimmt um nötigenfalls Ihr gutes Recht auch vor Gericht durchsetzen. wir beraten Sie aber nicht nur im Verkehrs- und Verkehsstrafrecht, sonder natürlich auch in vielen andren Rechtsbereichen. Zu unsere Schwerpunkten zählen ebenfalls das Versicherungsrecht, Medizinrecht, Mietrecht, Familienrecht, Arbeitsrecht, aber auch das Strafrecht.

Als erfahrener Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Siegen verfügen wir über das notwendige Know How um das Beste und Ihr gutes Recht für Sie herauszuholen!